Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit seelischer Behinderung – Diakonisches Werk mit neuer Außenstelle in Höchst

Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit seelischer Behinderung – Diakonisches Werk mit neuer Außenstelle in Höchst

Höchst, 13. September 2019. Am vergangenen Freitag hatte die Außenstelle des Diakonischen Werks Odenwald in der Höchster Rathauspassage zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Seit einigen Monaten gehen dort täglich 13 Mitarbeitende mehrfach ein und aus. Sie gehören zum „Ambulant Betreuten Wohnen“. Das ist eine aufsuchende Form sozialpädagogischer Betreuung und Begleitung von Menschen, die von einer seelischen Behinderung oder Erkrankung betroffen sind und Anspruch auf Eingliederungshilfe haben. Es unterscheidet sich vom Aufenthalt in einem Wohnheim oder einer Klinik vor allem dadurch, dass Betreuungspersonal nicht ständig anwesend ist. Deshalb richtet sich das Angebot in erster Linie an Personen, die ein vergleichsweise hohes Maß an Selbstständigkeit besitzen.

Die Menschen sollen in ihrem sozialen Umfeld gestärkt und stabilisiert werden. Bereichsleiterin Heike Eutemüller schätzt am neuen Standort Höchst besonders die kurzen Wege zu den Klienten. Gerade der barrierefreie Zugang zu den Räumlichkeiten der Außenstelle für Menschen mit eingeschränkter Gehfähigkeit ist ihr wichtig. „Zudem sind wir super mit öffentlichen Verkehrsmitteln und einem sehr kurzen Fußweg für Klientinnen und Klienten sowie für Fachkräfte aus dem Netzwerk erreichbar.“ Dass das Team gut vernetzt ist, zeigte sich an der Zusammensetzung der Gäste bei der Veranstaltung. Es gab einen regen Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern von Behörden, gesetzlichen Betreuerinnen und Betreuern, Mitarbeitenden von anderen sozialen Diensten und natürlich mit Kolleginnen und Kollegen des Diakonischen Werks Odenwald.

Das Diakonische Werk Odenwald ist Träger psychosozialer Beratungs- und Betreuungsangebote. Es ist als sozialer Dienst der evangelischen Kirche im Odenwaldkreis tätig. Es bietet außer dem Betreuten Wohnen verschiedene Beratungsangebote in Michelstadt an. Dazu gehören allgemeine Lebens- und Schwangerenberatung, Migrationsfachdienste, Fachstelle Demenz, Beratung für Menschen mit Behinderung und eine psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle. Die Angebote sind offen für alle Ratsuchenden, unabhängig von Nationalität, Religion oder sozialem Status. Termine können unter 06061/9 65 00 oder mail@dw-odw.de vereinbart werden.

Mehr zum Thema Ambulant Betreutes Wohnen:

https://www.lwv-hessen.de/soziale-teilhabe/leistungen-zur-sozialen-teilhabe/betreutes-wohnen/

http://wordpress.diakonie-odenwald.de/betreutes-wohnen-fur-menschen-mit-seelischer-behinderung/

totü in höchst

Mitarbeitende des Betreuten Wohnens und Gäste aus dem Sozialbereich im Odenwaldkreis nutzten den Tag der offenen Tür für einen regen Austausch. Foto: Bärbel Simon