Krisen während der Schwangerschaft und nach der Geburt

BabyhandNichts verändert das Leben so sehr wie ein Kind!“

Viele Frauen geraten während der Schwangerschaft und im Zeitraum um die Geburt ihres Kindes in eine seelische Krise. Allein in Deutschland sind jährlich 100.000 Frauen betroffen. Kennen Sie Gefühle wie Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsprobleme, Schlaf-und Appetitstörungen, Antriebslosigkeit, Leere, Stimmungsschwankungen, körperliche Beschwerden, keine oder ablehnende Gefühle zum Kind, Schuldgefühle, Ängste, Panikattacken, Selbstmordgedanken?

Die Krise hat viele Gesichter und Stimmen 

„Ich weiß nicht, was mit mir los ist.“ „Manchmal habe ich Angst, meinem Kind etwas anzutun.“ „Ich bin völlig ratlos“ „Ich habe nicht das Gefühl, das Kind zu lieben.“ „Das Schreien meines Kindes macht mich wahnsinnig.“ „Ich habe doch früher alles geschafft.“ „Ich bin keine gute Mutter.“ „Ich habe mir das alles anders vorgestellt.“

Wir bieten Betroffenen und Angehörigen Hilfe durch kompetente Beratung und Begleitung an. In der Beratungsstelle können Frauen über ambivalente Gefühle sprechen, und oft kann ein erstes Gespräch schon Entlastung bringen und eine Perspektive aufzeigen.Die Erfahrung, mit den Belastungen nicht allein gelassen zu sein, vermittelt Sicherheit in der Lebenskrise.

Kontakt:
Cornelia Fingerloos
Telefon: 06061 9650-115
Email: cornelia.fingerloos@dw-odw.de

geschützte Anfrage unter:
http://www.evangelische-beratung.info/fachinfos