Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Neue Mitarbeiterin in der EUTB

Neue Mitarbeiterin in der EUTB

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Logo EUTB

Menschen mit und ohne Behinderung haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben. Dazu bietet die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) eine Orientierungshilfe an. Die Beratung ist für alle, die eine Barriere haben oder sich durch ihre Umwelt beeinträchtigt fühlen. Die EUTB arbeitet nach dem Motto: „Die besten Berater für Menschen mit Behinderung sind Menschen mit Behinderung“ und beschäftigt deshalb qualifizierte Fachberaterinnen und -berater, die selber schwerbehindert sind.

 

In 88,3 Prozent der Fälle entsteht die Behinderung im Laufe des Lebens durch eine Erkrankung. In Deutschland sind fast zehn Prozent der Bevölkerung betroffen. (Quelle: Statist. Bundesamt)

 

Helga Jäger EUTBSeit Juli 2019 ist Diplom Heilpädagogin Helga Jäger zuständig für die EUTB-Beratung im Odenwaldkreis. Die EUTB berät mit dem Ziel ein selbstbestimmtes Leben führen zu können und unterstützt den Abbau von Barrieren. Anliegen, wie z.B. der Antrag für einen Schwerbehindertenausweis oder scheinbare ‚Kleinigkeiten‘ bei denen man eingeschränkt wird, können offen und vertrauensvoll angesprochen werden. Ratsuchende erhalten fachliche Unterstützung bei der individuellen Lösungssuche. Das Angebot ist kostenfrei und offen für alle Menschen, unabhängig von Nationalität, Religion oder sozialem Status.

Kontakt und Information:

Termine können unter 0606196500 oder 0160-91806985 vereinbart werden. Helga Jäger ist für Sie da.

 

 

 

 

 

Das Diakonische Werk Odenwald ist Träger der EUTB-Beratungsstelle. Gefördert wird die Stelle vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

 

 

 

 

BMAS_Logo.jpg