Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

„Wissen macht stark“

„Wissen macht stark“

Unter diesem Motto startet am 1. Oktober 2014 im Landratsamt ein Projekt zur Unterstützung Freiwilliger, die Flüchtlinge willkommen heißen. Dieses Projekt wurde ermöglicht durch den Flüchtlingsfonds der EKHN und der Qualifizierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit (in der Ehrenamtsagentur & Servicestelle Sport) aus Mitteln des Landes Hessen.

Kennen Sie die aktuelle Flüchtlingssituation im Odenwald und wie Flüchtlingen effektiv geholfen werden kann? Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Sie in der Auftaktveranstaltung zu „Wissen macht stark“.

Das Projekt wendet sich an Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit und solche, die es vielleicht noch werden wollen. Es wird geleitet von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Diakonischen Werks Odenwald, des Evangelischen Dekanats Odenwald und der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises. Von Oktober 2014 bis September 2015 finden ein Mal im Monat Veranstaltungen statt, in denen Referenten sachkundig ihr Wissen und ihre Erfahrungen an Interessierte und freiwillig Engagierte weitergeben.

Was muss ich wissen, um die Situation von Flüchtlingen zu verstehen? Welche juristischen Informationen benötige ich? Welche Chancen und welche Herausforderungen stellen sich konkret? Dürfen Flüchtlinge arbeiten? Wie kann ich die deutsche Sprache vermitteln und wo finde ich dazu gutes Material? Was kann und will ich tun und wo liegen meine Grenzen? Neben grundlegenden Informationen dienen die Treffen auch dem Erfahrungsaustausch, der Vernetzung und gegenseitiger Unterstützung aller freiwillig Engagierten.

Die Veranstaltungsreihe beginnt am Donnerstag, 1. Oktober 2014, um 18:00 Uhr, mit einer Auftaktveranstaltung im Landratsamt Erbach, Raum Falkirk. Hier wird das Projekt vorgestellt und es werden erste Informationen über die Flüchtlingssituation im Odenwaldkreis weitergegeben. Außerdem ist Zeit für persönliche Fragen vorgesehen. Bitte melden Sie sich bei Herrn Fabian, Telefon (0 60 62) 70 15 81 bzw. Mail m.fabian@odenwaldkreis.de an.

 

mehr zur Veranstaltungsreihe