Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Das Team von „WISSEN MACHT STARK“ lädt herzlich zu seiner nächsten Veranstaltung ein

Das Team von „WISSEN MACHT STARK“ lädt herzlich zu seiner nächsten Veranstaltung ein

Workshop „Nonverbale Kommunikation – Sprechen ohne Worte“

Nonverbale Signale im Verständigungsprozess von und mit Migranten

 

Der Workshop findet am Samstag, den 29.06.2019 von 11:00 bis 15:00 Uhr im Gruppenraum des Diakonischen Werks Michelstadt, Bahnhofstrasse 38, 64720 Michelstadt statt.

 Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die nonverbale Kommunikation mit bis zu 70 % bereits grundsätzlich den Kommunikationsprozess mehr beeinflusst als die gesprochene Sprache. Wenn zudem die Sprachbeherrschung noch nicht ausreicht, um sprachliche Mitteilungen zu erfassen, achten die Menschen noch mehr auf den stimmlichen Ausdruck sowie die begleitende Gestik, Mimik und Körpersprache ihrer Gesprächspartner*innen und kommunizieren auch selbst in noch viel stärkerem Maße nonverbal..Zur Förderung der kommunikativen Kompetenz ist es aus Sicht des Workshopleiters sinnvoll, die nonverbale Kommunikation insbesondere auch für Migranten als Bestandteil des Sprachunterrichts und ehrenamtlicher Sprachvermittlung zu integrieren. Die Veranstaltung bietet hierzu praktische Hilfen und theoretische Grundlagen an.

Im ersten Teil des Workshops werden die Teilnehmer*innen durch praktische Übungen grundlegend für die Bedeutung der nonverbalen Kommunikation sensibilisiert. Wie diese ohne und im Zusammenspiel mit verbaler Kommunikation funktioniert, können sie dabei ebenso unmittelbar erleben wie wesentliche Ursachen und Botschaften sowie Wirkungsweisen nonverbaler Kommunikationssignale.

Ein Grundlagenreferat zur nonverbalen Kommunikation eröffnet den zweiten Teil des Workshops. Von diesem ausgehend werden Impulse gegeben, auf welchen Wegen speziell bei Migranten auch die nonverbale Kommunikationsfähigkeit gezielt gefördert werden kann – mit notwendigem Blick auf das unterschiedliche Verständnis nonverbaler Kommunikationssignale in den unterschiedlichen Kulturen.

Der für 15 – 20 Personen ausgelegte Workshop richtet sich an ehrenamtliche und professionelle Sprachvermittler*innen. Der praktische Teil beansprucht das mimisch-gestisch-körperliche Repertoire der Teilnehmer*innen, deshalb bitte bewegungsbequeme Kleidung mitbringen. 

Leitung: Hans-Peter Fink, Sprachdidaktiker und Theaterpädagoge 

Für Getränke und einen Imbiss zur Mittagspause wird gesorgt. 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um verbindliche Anmeldungen bei Dr. Christina Meyer, per Mail wissen-macht-stark@diakonie-odenwaldkreis.de oder auch per Telefon: 0171 1576873.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Das Team von „Wissen macht stark“:

Renate Köbler (Ev. Dekanat), Sandra Scheifinger (Diakonisches Werk Odenwald), Markus Fabian (Ehrenamtsagentur), Dr. Christina Meyer (Projektkoordinatorin)

„WISSEN MACHT STARK“ – Informationen für Freiwillige, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren. Ein Gemeinschaftsprojekt des Evangelischen Dekanats, des Diakonischen Werks Odenwald und der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises. Es wurde ermöglicht durch den Flüchtlingsfonds der EKHN und den der Qualifizierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit (in der Ehrenamtsagentur & Servicestelle Sport) aus Mitteln des Landes Hessen.