Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Unabhängigkeit und Freiheit mit E-Bikes

Unabhängigkeit und Freiheit mit E-Bikes

Odenwaldkreis: Radsport im Mittelgebirge trotz gesundheitlicher Einschränkungen. Dass das geht, beweist ein E-Bike-Gruppe, die immer öfter in den schönen Regionen des nördlichen Odenwaldes und am Main zu sehen ist. Die Radler sind Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnprojekts Rimhorn, einer Einrichtung des Diakonischen Werks Odenwald, die Betreutes Wohnen für Menschen mit seelischer Erkrankung anbietet.

Dass Sport an der frischen Luft  gesund ist, ist eine Binsenweisheit. Die will die Gruppe auch für sich nutzen. Eine Herausforderung sind aber neben gesundheitlichen Einschränkungen auch die enormen Steigungen, die man bewältigen muss, wenn man im Odenwaldkreis mit dem Rad unterwegs ist. Mit Hilfe der Aktion Mensch konnten mehrere E-Bikes angeschafft und ein sechsmonatiges Fahrrandtraining mit Anleitung durchgeführt werden. Ein Highlight bildete dabei eine mehrtägige Tour, die von Trainerin Alice Philipp und Diakonie-Mitarbeiterin Laura Egner begleitet wurde. Die Teilnehmenden sind begeistert: „Vor meiner Erkrankung bin ich sehr viel Fahrrad gefahren. Dann sehr lange nicht und es gab Momente in denen ich das Fahren vermisst habe. Seit ich wieder fahren kann, habe ich ein Stück Freiheit zurückgewonnen.“ Und weiter: „Ich bin mobiler und flexibler geworden. Ich kann etwas für meine Gesundheit machen. Das Fahren macht mir viel Freude, da ich aktiver geworden bin. Das Fahren holt mich aus meinen meist negativen Gedanken. Nach dem Fahren habe ich den Kopf frei. Das Gefühl am Ende einer Tour, wenn ich auf das Tacho schaue und ich 20 bis 30 Kilometer gefahren bin, ist einfach toll“.

Kontakt und Informationen: https://www.diakonie-odenwald.de/betreutes-wohnen-im-wohnprojekt-rimhorn/

Impressionen von der mehrtägigen Radtour:

Rimhorner_e_bike_Projekt_2 Rimhorner_e_bike_Projekt_3 Rimhorner_e_bike_Projket_1