Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Möglichkeiten und Grenzen freiwilligen Engagements in der Flüchtlingsarbeit

Möglichkeiten und Grenzen freiwilligen Engagements in der Flüchtlingsarbeit

Die Zahl der Flüchtlinge, die in den Kommunen untergebracht werden, fordert die Gesellschaft heraus. Fragen der Betreuung, der Unterbringung und der Begleitung sind zu klären und abzustimmen.

Alle sind sich einig:

Flüchtlinge brauchen unsere Unterstützung

Doch welche Angebote sind die richtigen? Wo stoßen wir an Grenzen? Was können Ehrenamtliche leisten? Was müssen Sozialarbeiter leisten? Wie können alle zusammenarbeiten? Wissen wir eigentlich was die Flüchtlinge wollen? Wie gehen wir damit um, wenn die Flüchtlinge unsere Angebote nicht annehmen?

Antworten auf diese und aktuelle Fragen gibt Verone Schöninger am

Donnerstag, den 05.03.2015
ab 19:00 Uhr im Landratsamt Erbach, Raum Falkirk

im Rahmen des Projekts WISSEN MACHT STARK.

Frau Verone Schöninger, arbeitet seit 25 Jahren als Sozialpädagogin bei der Christlichen Flüchtlingshilfe Egelsbach/ Erzhausen gGmbH. Nach einer kurzen Einführung geht sie auf aktuelle Fragen und Anliegen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein.

Mehr zur Veranstaltungsreihe WISSEN MACHT STARK – Ein Angebot für Freiwillige, die Flüchtlinge willkommen heißen