Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Brückenbauer für Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige gesucht

Brückenbauer für Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige gesucht

Diakonie qualifiziert ehrenamtlich Helfende

MICHELSTADT.

Wer sich vorstellen kann, Menschen, die an Demenz erkrankt sind, Zeit, Aufmerksamkeit und Zuwendung zu schenken oder pflegende Angehörige durch unterstützende Gespräche im Pflegealltag zu begleiten, der sollte sich folgende Termine vormerken: für die Mitarbeit in den kreisweiten“ Haltestellen“ (Beerfelden, Reichelsheim, Steinbach, Bad König, Höchst)startet die Qualifizierung (17 Stunden) mit den ersten beiden Terminen am 27.Juli von 17 bis 20 Uhr und Samstag  28. Juli von 9:30 bis 16:30 Uhr( Anmeldeschluss 16. Juli 2012). Die Gruppen, die den Namen „Haltestelle“ tragen, sind eine wichtige Ergänzung in der Versorgung betroffener Menschen, erklärt Beate Braner-Möhl in einer Pressemitteilung. Die Teilnehmer sollen einmal in der Woche für vier Stunden ein angemessenes Kontakt- und Beschäftigungsangebot von geschulten freiwillig Helfenden erhalten. Pflegende Angehörige können in dieser Zeit, in der sie den Kranken gut versorgt wissen, Kraft für sich selbst schöpfen. Besonders für die neu entstehenden Gruppen in Rothenberg, Mossautal und in Breuberg  werden engagierte Menschen gesucht, die sich für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger, einsetzen, damit diese auch mit einer Demenz ihre Lebensqualität behalten und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Weitere Unterstützung in der häuslichen Pflege erhalten Angehörige durch Gespräche mit PflegeBegleitern. Sie helfen den Verwandten, für sich selbst Sorge zu tragen und auch eigene Bedürfnisse wieder wahrzunehmen. Sie informieren außerdem über entlastende Angebote und vermitteln Kontakte zu Stellen, die praktisch und finanziell unterstützen. „Die Angehörigen psychisch und physisch zu stärken, ist uns ein wichtiges Anliegen“, so Beate Braner-Möhl. Für Menschen, die sich für diesen Bereich interessieren bietet das Diakonische Werk eine Qualifizierung zum PflegeBegleiter an (45 Stunden/11 Termine) die mit einem Zertifikat abschließt. Die Qualifizierung beginnt am Freitag, den 24. August von 14 bis 20 Uhr(Anmeldeschluss 13. August 2012). Art und Umfang des Engagements bestimmen die Helfenden nach Abschluss der Schulungen selbst, sie werden durch hauptamtliche Fachkräfte begleitet, der Einsatz erfolgt wohnortnah.

Die Schulungen finden  im Diakonischen Werk Odenwald  in Michelstadt, Bahnhofstraße 38, statt. Weitere Informationen und Anmeldung, Fachberatungsstelle Demenz, Beate Braner-Möhl, Telefon 06061 9650136.