Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Ängste: Betroffene, Angehörige und Profis tauschen sich aus

Ängste: Betroffene, Angehörige und Profis tauschen sich aus

 Odenwälder Trialog zum Thema „Angst“

 

Betroffene, Angehörige und Profis im Gespräch

 

Der „Odenwälder Trialog“ ist ein Forum für Menschen, die Erfahrungen mit PSYCHISCHER ERKRANKUNG gemacht haben. Durch ihren Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet gelten alle Beteiligten, das heißt Betroffene, Angehörige und Menschen die beruflich mit diesem Thema befasst sind, gleichermaßen als EXPERTEN.

 

Ziel ist eine gleichberechtigte Verständigung und gegenseitiges Lernen. Hieraus erwächst ein besseres und tieferes Verständnis für die Beteiligten, als auch für die Erkrankung. Vorurteile werden abgebaut und Anregungen für einen besseren Umgang miteinander können gewonnen werden. Das öffentliche Bild von psychischen Erkrankungen kann sich aus dieser Perspektive heraus verändern. Impulse für die Verbesserung des psychiatrischen Hilfsnetzes können entstehen.

 

Im diesem Jahr zieht sich das Thema ANGST als Überthema über die drei geplanten Abende. ANGST hat viele Facetten. Jeder Mensch hat (jeweils andere) Ängste. Der eine Mensch beschreibt sich als sehr angstbesetzt, der andere eher als weniger ängstlich. Längst nicht nur die klassische „Angststörung“ als Diagnose weiß um dieses Thema: So gut wie jede psychiatrische Erkrankung hat in unterschiedlichen Ausprägungen und Erscheinungsformen mit Angst zu tun. Nicht nur psychisch kranke Menschen haben Ängste. Auch Angehörige und Helfer haben Ängste – persönliche und solche, die ihre Rolle im Kontakt mit Betroffenen betrifft.

Ulrike Werner-Pauslus vom Diakonischen Werk Odenwald (06061-9650114) und Sandra Veigl vom Gesundheitsamt des Odenwaldkreises (06062-70290) laden herzlich ein zum gemeinsamen „auf die Suche machen“ nach neuen Aspekten zu diesem Thema.

14.09.2011

Was die Forschung über ÄNGSTE weiß…

Es diskutiert mit: Hannibal Heid, Psychiater und Psychotherapeut der Tagesklinik Erbach, der sein Wissen über Entstehung, Verlauf und Behandlung von Ängsten ins Gespräch einbringt

21.09.2011

Versteht mich denn keiner???

Über die Schwierigkeit, mit Ängsten ernst genommen zu werden und die Folgen davon.

28.09.2011

Ich habe ANGST – Hilfe!!!

Ein Erfahrungsaustausch über persönliche Ängste und vielfältige Strategien, mit ihnen umzugehen, verbunden mit der Frage:

Ist die Angst ein Fluch oder ein Segen?

Alle drei Veranstaltungen beginnen um 18.00 Uhr und enden um 19.30 Uhr.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Die Teilnahme ist kostenlos Veranstaltungsort ist der Mehrzwecksaal des Gesundheitszentrums Odenwald (Krankenhaus)

Albert-Schweizer-Straße

64711 Erbach