Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Schulungen für Angehörige, Ehrenamtliche und Fachkräfte

Informationen, Terminvereinbarung und Beratung:

Elke Boß, Telefon: 06061 96 50-120

Anja Pinkert, Telefon: 06061 96 50-117

 

Schulung „Demenz verstehen“ in Höchst

Unter dem Motto „Demenz verstehen“ bietet das Diakonische Werk eine 7-teilige Schulung für Angehörige und Interessierte in der Sozialstation Höchst an.

Wissenswertes über das Krankheitsbild und die verschiedenen Erscheinungsformen von Demenz und die Möglichkeiten im Umgang mit den Menschen in der veränderten Lebenssituation werden ebenso thematisiert wie Kommunikation und Pflege sowie der Umgang mit den eigenen Ressourcen, Entlastungsmöglichkeiten und die rechtlichen Grundlagen bzw. Leistungen der Pflegekassen.

Der Kurs wird finanziert von der Barmer Ersatzkasse und findet kostenfrei an 7 Abenden ab dem 16. März 2020 montags von 17:00 – 18:30 in der Sozialstation Höchst, Groß Umstädter Str. 6 statt.

Der Termin musste aufgrund der Beschränkungen der Corona-Krise verschoben werden. Der neue Termin wird hier bekannt gegeben, sobald wir Näheres wissen.

 

Demenz-Partner Basiskurs auf Anfrage für Ihre Gemeinde oder Einrichtung

für Privatpersonen und  Mitarbeitende öffentlicher Einrichtungen (Behörden, Einzelhandel, Banken u.ä.)

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter 06061/ 9650-117

 

Qualifizierung für Interessierte an der ehrenamtlichen Begleitung der Miteinander-Gruppen

Sie möchten sich sinnvoll engagieren? Sie möchten Ihre Fähigkeiten einbringen und im Gegenzug von den vielfältigen Begegnungen menschlich profitieren? Sie können das Miteinander in unserer Gesellschaft aktiv mitgestalten und mit Ihrem Engagement dazu beitragen, dass Alter und gesundheitliche Beeinträchtigung nicht zwangsläufig zu Rückzug und Einsamkeit führen.

In unseren  Miteinander – Gruppen begleiten wir Seniorinnen und Senioren mit und ohne Demenz in kleinen Gruppen über vier kurzweilige Stunden an einem Nachmittag in der Woche. Begegnungen von Mensch zu Mensch und Angebote zu leichter Bewegung, Gedächtnisförderung, Kreativität und Geselligkeit werden von unseren Gästen oft als Bereicherung des Alltags und Höhepunkt der Woche erlebt. Die gruppen finden an verschiedenen orten im Odenwaldkreis statt.

Bringen Sie sich ein! Machen Sie das Leben ein Stück lebenswerter!

Wir bieten Ihnen als Freiwillig Engagierte eine fundierte Qualifizierung mit Zertifikat, Austausch und Lernen in der Gruppe, weiterführende fachliche Begleitung und konkrete, eigenverantwortlich planbare Praxiseinsätze.

Inhalte der Qualifizierung:

Basiswissen Krankheiten und Einschränkungen im Alter inkl. Demenz, Methodik und Konzepte zur Arbeit mit betroffenen Menschen, Angebote zur Beschäftigung, Grundlagen zu Kommunikation und Deeskalation in herausfordernden Situationen, die Situation von pflegenden Angehörigen, Rolle und Aufgaben als freiwillig Engagierte, gesetzliche Grundlagen in der Pflege sowie  – last not least – Selbstfürsorge und -reflexion.

Termin auf Anfrage

Ort:

Diakonisches Werk Odenwald, Bahnhofstr. 38, 64720 Michelstadt

Kosten:

keine monetären, nur die Bereitschaft, sich mindestens 1 Jahr in unseren Miteinander-Gruppen zu engagieren