Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Infos zu Demenz auf der Sozialmesse von Beratung bis Training

Infos zu Demenz auf der Sozialmesse von Beratung bis Training

Auch wenn die Diagnose Demenz bei Betroffenen und Angehörigen große Angst und Schrecken auslöst gibt es im Odenwald mittlerweile seit 2005 die Möglichkeit der Beratung und Begleitung durch die Fachstelle Demenz beim Diakonischen Werk Odenwald.

Das Ziel ist immer der möglichst lange Verbleib in der eigenen Wohnung und die Entlastung der pflegenden Angehörigen. Wir bieten außer der Beratung, kreisweit derzeit sechs Betreuungsgruppen (Haltestelle) für Menschen mit Demenz an. Für pflegende Angehörige gibt es ein monatliches Treffen zum Erfahrungsaustausch und das Angebot von Einzelgesprächen mit qualifizierten Pflegebegleiterinnen. Neu bieten wir Gruppen für mentales und motorisches Training, ein Bewegungsangebot für Menschen in einem frühen Stadium, um die Alltagskompetenz so lange wie möglich zu erhalten.

 

Das Diakonische Werk Odenwald ist bei der Odenwälder Messe für Senioren und Menschen mit Handicap in der Werner-Borchers-Halle Erbach am 26. April von 10 bis 17 Uhr vertreten. Wer sich informieren möchte, kann dies dort vor Ort tun oder vereinbart einen Termin mit Beate Braner-Möhl unter 06061-96500.