Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Integrationsfachdienst

ifd

Information, Terminvereinbarung  und Beratung:

Barbara Lang, 060619650122

Kathrin Suderleith, 060619650121

IFD_Logo

 

Integrationspartner IFD

Wir sind eine Fachberatungsstelle für beschäftigte schwerbehinderte Menschen und deren Arbeitgeber. Wir unterstützen bei der Suche nach beruflichen Alternativen und beraten in bestehenden Beschäftigungsverhältnissen. Alle Schritte werden in Absprache mit Ihnen unternommen. Wir verfügen über konkrete Betriebskontakte und Erfahrungen mit Betrieben aller Größen und Branchen. In Zusammenarbeit mit Intergrationsamt, Rentenversicherung und Arbeitsamt informieren wir Sie über Fördermittel und Möglichkeiten der individuellen Arbeitsplatzgestaltung.

Sie sind erwerbstätig, schwerbehindert und suchen Beratung…


Sie machen sich Gedanken um Ihren Arbeitsplatz und Ihre berufliche Zukunft. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Perspektiven für Ihre Situation und erarbeiten Lösungswege:

  • Klärung Ihrer Fragen zu Krankheit, Behinderung und beruflicher Rehabilitation
  • Bewältigung von Problemen rund um den Arbeitsplatz
  • Klärung und Beratung bei Über- und Unterforderung
  • Maßnahmen zur betrieblichen Wiedereingliederung nach Krankheit
  • Entwicklung von Strategien zur Problem- und Stressbewältigung am Arbeitsplatz
  • Angebote zur Verbesserung der Kommunikation

 

Sie sind Arbeitgeber und suchen Beratung zu allen Fragen von Beschäftigung schwerbehinderter Menschen…..


Der IFD ist Ihr Ansprechparnter und informiert über

  • Individuelle Auswirkungen unterschiedlicher Behinderungen und den Umgang am Arbeitsplatz
  • Finanzielle Förderungsmöglichkeiten und unterstützt bei der Beantragung dieser Leistungen
  • Unterstützung bei der Lösung der Konfliktsituationen und Probleme am Arbeitsplatz

 

Möglichkeiten für schwerbehinderte Arbeitsuchende

Der IFD Odenwald beteiligt sich seit Januar  2015  am   Hessischen  Perspektivprogramm zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen schwer behinderter  Menschen -HePAS.
Das Programm wurde gemeinsam durch das Ministerium für Soziales und Integration und durch den LWV Hessen Integrationsamt ins Leben berufen.
Mit diesem Programm will das hessische Ministerium für Soziales und Integration und das LWV Integrationsamt ein Ziel der gleichberechtigten Teilhabe am Arbeitsleben von schwer behinderten Menschen erreichen und sie als Fachkräfte in ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis zu vermitteln.
Der IFD Odenwald unterstützt gezielt  im Rahmen des Programms  schwerbehinderte Menschen,  neue Arbeitsplätze zu akquirieren und sie  in neue Beschäftigungsverhältnisse zu übernehmen.
Um neue Beschäftigungsverhältnisse zu sichern steht der IFD  in der ersten Phase der Beschäftigung als Ansprechpartner den schwer behinderten Arbeitnehmern und den Arbeitgebern zur Verfügung.

Der Integrationsfachdienst berät alle Beteiligten neutral und unparteiisch. Die Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht (Sozialdatenschutz).

Unser Leistungsangebot für Arbeitgeber und Arbeitnehmer mit Behinderung ist kostenlos.

IFD Südhessen, Odenwaldkreis
In Trägerschaft des Diakonischen Werkes Odenwald
Bahnhofstr. 38
64720 Michelstadt

Ansprechpartnerinnen:

Barbara Lang, barbara.lang(at)dw-odw.de, 0606196501222
Kathrin Suderleith,   kathrin.suderleith(at)dw-odw.de, 06061/9650121

 
Loge des IntegrationsamtesDie Beratung durch Integrationsfachdienste gehört zum breiten Leistungsangebot des  LWV Hessen Integrationsamtes:

https://www.integrationsamt-hessen.de/