Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit seelischer Behinderung

Was ist Betreutes Wohnen?
Betreutes Wohnen für Menschen mit einer seelischen Behinderung will Betroffene dabei unterstützen, selbstbestimmt ihr Leben in der eigenen Wohnung oder einer Betreuten Wohngemeinschaft zu gestalten. Dies soll durch eine individuelle Betreuung ermöglicht werden.

Wer kann zu uns kommen?

  • Psychisch kranke oder seelisch behinderte Menschen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und in eigener Wohnung leben oder dies planen.
  • Ehepaare, bei denen beide oder einer der Partner psychisch krank sind.

InteressentInnen sollten in der Lage sein, ihr Leben relativ selbstständig in ihrer gewohnten Umgebung zu führen.
Betreutes Wohnen ist ein freiwilliges Angebot. Es kann jederzeit einvernehmlich beendet werden. Die Kosten werden bei Vorliegen der Voraussetzungen vom Landeswohlfahrtsverband übernommen.

Unsere Angebote:

  • Ambulante Begleitung
  • Im Betreuten Einzelwohnen
  • In Betreuten Wohngemeinschaften in Häusern und Wohnungen, die das Diakonische Werk angemietet hat
  • Training von lebenspraktischen Fertigkeiten
  • Einzelgespräche
  • Freizeitmaßnahmen
  • Individuelle Hilfen

Ziel unserer Arbeit
Wir unterstützen im Umgang mit eigener Krankheit, beim Kontakt zu Ämtern, Ärzten und der Führung eines selbstbestimmten Lebens. Die Eigenverantwortlichkeit, das Selbstbewusstsein und die Konfliktfähigkeit sollen gestärkt werden. Dies eröffnet für die Betroffenen neue Perspektiven.

Unser Team
Wir sind ein multiprofessionelles Team von SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, usw., die im Arbeitsgebiet des Betreuten Wohnens beschäftigt sind.Darüber hinaus arbeiten wir eng mit der psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle und allen anderen Beratungsangeboten in unserem Haus zusammen sowie mit den anderen Einrichtungen aus dem Sozialpsychiatrischen Netzwerk des Odenwaldkreises.