Diakonie – der soziale Dienst der evangelischen Kirchen

Kirche und Diakonie hatten eingeladen

Kirche und Diakonie hatten eingeladen
Ursula Steiger für die DWO Beratungsstellen

Urslua Steiger für die DWO-Beratungsstellen

Dekanatsdiakonieausschuss gestaltet Gottesdienst – Jahresempfang mit Infotischen zum Thema Zuhause – Wohnungsnotstände Thema im Diakonischen Werk

Erbach. Begegnung steht im Mittelpunkt des Dekanatsdiakoniegottesdienstes mit anschließendem Jahresempfang. Jeweils ziemlich am Beginn des Jahres laden das Evangelische Dekanat Odenwald und das regionale Diakonische Werk dazu ein, diesmal in die Erbacher Stadtkirche. Einander kennenlernen, neue Kontakte knüpfen, wiedersehen, voneinander hören, Informationen mitnehmen, das sind Kerngedanken dieses jährlichen Begegnungsforums.

Vor dem Jahresempfang stand auch diesmal wieder ein Diakoniegottesdienst. Das Thema lautete dabei „Zuhause“ und wurde aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. So definierte Präses Egon Scheuermann Zuhause zum einen als einen Ort, zugleich aber auch als ein Gefühl. Dem stellte Dekan Dr. Karl-Heinz Schell eine Auswahl von Bibeltexten an die Seite, in denen von Zuhause und Heimat die Rede ist und in denen ebenfalls Wohnung, Tischgemeinschaft, aber auch Unterwegssein auf der Suche nach Zuhause benannt werden – und der Segen Gottes, der die Menschen immer begleitet. Natalia Schitz, die stellvertretende Leiterin des Diakonischen Werks Odenwald (DWO), las einen Text, der die Gefühle eines Menschen ausdrückt, der vor verschlossenen Türen steht. Dr. Gabriele Hauser vom Dekanatssynodalvorstand stellte dem die Sichtweise eines Menschen gegenüber, der im eigenen Haus alleine lebt, welches ihm zu groß geworden ist, der aber zugleich absehen kann, dass er bald auf Hilfe angewiesen sein wird. Dann wiederum gibt es Menschen, die selbst für andere wie eine Tür sind; Menschen, die ihre Wohnungstür und damit zugleich ihre Herzenstür öffnen, manchmal indes so lange, bis sie selbst nicht mehr können, weil die Kräfte ausgehen Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Dekanatsgospelchor unter Leitung von Kantor Hans-Joachim Dumeier, der auch Orgel spielte. Außerdem musizierte eine eigens für diesen Tag zusammengestellte Band mit Musikern und Sängern von DWO und Dekanat.

Beim anschließenden Empfang dankte DWO-Leiterin Bärbel Simon unter anderem den Ehrenamtlichen in den unterschiedlichen Bereichen: „Sie sind der Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält.“

Bernhard Bergmann 25.2.2019

Dekanatsdiakonieausschuss

Die Frauen aus dem Dekanatsdieakonieausschuß – hier mit Pfarrer Roland Bahre –  gestalteten gemeinsam den Gottesdienst mit dem Thema ZUHAUSE

 

Wohnungsnotstände im Odenwaldkreis werden zum Thema

In der Erbacher Stadtkirche

 

Die Besucher hören von Natalia Schitz und Pfarrer Reinhold Hoffmann, wie schnell es passieren kann, dass Menschen ihre Wohnung verlieren und wer davon im Odenwald betroffen ist: “Trennung, Arbeitslosigkeit,  Krankheit  , Es kann jeden treffen. Nach dem psychiatrischen Krankenhaus bleibt die Straße oder in die nächste Großstadt? Auch Menschen mit Mobilitätseinschränkung wollen in ihrer Heimat bleiben. Es fehlen Wohungen für Geflüchtete oder  Menschen mit Migrationshintergrund. Menschen mit einer Suchterkrankung finden keine Wohnung. Familien mit mehr als drei Personen  sind oft unerwünscht.“

 

 

a_alborea_P1340980

Katharina Alborea, Fachreferentin in der Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie Hessen diskutierte während des Jahresempfangs über versteckte und offene Wohnungsnotstände.  „Mehrere Leute meinten, hier stünden doch Wohnungen leer und deshalb könnte das doch nicht sein, dass es im Odenwaldkreis Menschen ohne Wohnung gibt.“ Das Diakonische Werk Odenwald beschäftigt sich mit dem Thema, da immer mehr Menschen mit Problemen rund um Ihre Wohnung in die Beratungsstellen kommen. (s. dazu auch: Ergebnisse vom Fachtag Wohnungsnot  )

Beteiligte Einrichtungen

Beim Jahresempfang ist es inzwischen schon zur Tradition geworden, dass an Stehtischen Fachleute zum Gespräch bereit stehen. Folgende Einrichtungen waren beteiligt:

 Wohnverbund und Tagesstätte Erbach der Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

 Referat Wohnungsnotfallhilfe, Diakonie Hessen

 Ambulant Betreutes Wohnen, Diakonisches Werk Odenwald

 Rat der Religionen im Odenwald

 Besuchsdienstkreise (Fachstelle Bildung und Ökumene)

 Pfarrstelle zur Förderung geistlichen Lebens

 Kinder und Jugendarbeit im Evangelischen Dekanat Odenwald

 Beratungsstellen Diakonisches Werk Odenwald

 

888 Euro Kollekte für Menschen in Not

Die Kollekte des Gottesdienstes wurde für die „Soforthilfe für Menschen in Not“  gesammelt. Dafür kamen 808 Euro zusammen. Der Betrag wurde während des Empfangs aufgestockt auf 888 Euro.

 

 

Fotos: H.Varelmann